Sanitätshaus Laußmann
Firmengeschichte
http://www.sanilau.de/firmenscheschichte.html

© 2017 Sanitätshaus Laußmann
 
 
 

Unsere Firmengeschichte

Unser Sanitätshaus, welches am 01.07. 1946 durch den Gründer Ernst Laußmann in der ehemaligen Wilhelm Pieck-Str. 35 seine Türen öffnete, kann auf eine abwechslungs- und erfolgreiche Zeit zurückblicken. Begonnen hat unser Unternehmen mit 3 Angestellten sowie 3 völlig veralteten Maschinen welche sich in sehr engen Räumlichkeiten befanden. Mit viel Engagement gelang es dem Gründerpaar Laußmann, ein rentables und qualitativ hochwertiges Unternehmen aufzubauen.

1956 begann der ältere Sohn Dieter Laußmann, 1963 der jüngere Sohn Fritz Laußmann, die Lehre zum Orthopädiemechaniker im elterlichen Betrieb. Das Unternehmen, welches sich immer mehr zu einem Familienbetrieb etablierte, spezialisierte sich auf Prothesen und Orthesen, welche zu dieser Zeit eine hohe Nachfrage hatten.

1972 legte der Sohn Fritz Laußmann die Prüfung zum Orthopadiemechanikermeister ab, somit war der Fortbestand des Familienbetriebes formal gesichert.

1974 übergab der Gründervater Ernst Laußmann seinem Sohn Fritz Laußmann den Betrieb, der von nun an die geschäftliche Führung übernahm. Im Laufe der Zeit wurden viele Lehrlinge ausgebildet.

1989 zählte der Betrieb 5 Angestellte sowie den Firmeninhaber und seine Ehefrau. Die Zeit von 1946 bis 1989 war geprägt mit stetigem Material- und Passteilmangel. Dieser "Zustand" prägte das Handwerk, und so wurde aus Rohmaterialien vieles selbst hergestellt und zusammengebaut.

Ständige Lehrausbildung und persönliche Weiterbildung führten zu einem Betrieb, welcher auf modernstem Stand der Zeit war. So war es auch möglich, den Betrieb nach der Wende rentabel weiter zu führen. Die Zeit nach der Wende brachte neue Technologien, Maschinen und Materialien, so dass die Werkstatt in der Leipziger Straße zu klein wurde.

1991 ergab sich die Gelegenheit, das Gebäude der Peitzer Str. 7 zu erwerben. Trotz hoher Investitionskosten entstand eine neue Werkstatt mit Laden.

1993 wurde das Gebäude in der Peitzer Str. 7 bezogen, womit sich die Arbeits- und Lebensbedingungen für die Angestellten verbesserten und die Patienten in freundlicher und behindertengerechter Umgebung bedient werden konnten. So wuchs der Betrieb von einstmals 5 auf 14 Angestellte und 2 Lehrlinge.

1994 kam eine Filiale in Guben dazu.

2005 erwarben wir den Bereich der Cottbuser Str. 2, in welchem unsere neue Rehaabteilung seinen festen Sitz hat. In diesem errichteten wir einen 100m² großen Austellungsraum. Dort führen wir die aktuellen Produkte renommierter Hersteller, welche zu Ihnen passen, vor.

Unsere Mitarbeiter werden laufend weiter geschult, um Ihnen stets optimale Betreuung und Service bieten zu können. Denn nur was hilft ist ein wirklicher Fortschritt für Sie.